Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Standorte / Freie Universität Bozen

Freie Universität Bozen

Forschung kennt keine Grenzen

Die LUNA nimmt die Hörsäle, Gänge und die Bibliothek der Universität ein. Genau wie in der Forschung werden Mauern durchbrochen: fantastische Maschinen, um mit geschlossenen Augen zu zeichnen, modernste Technologien für die schnelle Fertigung von Modellen, und selbstgesteuerte Traktoren für eine effizientere und wettbewerbsfähigere Landwirtschaft. Dabei werden die Grenzen der Sprache, des Sichtbaren und der Zeit überwunden. Eines ist jedoch sicher: die Veranstaltung wird an niemandem spurlos vorübergehen.

2 languages, 1 tongue
2 languages, 1 tongue
Freie Universität Bozen
2 languages, 1 tongue
2 languages, 1 tongue
17:00 - 23:59
Die Motorik zweisprachiger Personen

SPRACHEN - Dank des Einsatzes von Ultraschalls kann Sprache in innovativer Weise grafisch dargestellt werden. Forscher erkennen so, wie sich die Zunge bewegt und wie wir beim Sprechen Töne erzeugen. Getestet wurde das neue Verfahren anfangs an zweisprachigen Personen. Komm vorbei und sieh‘ selbst, wie sich Töne je nach gesprochener Sprache unterscheiden!

Ort Hörsaal C 0.04
My Luna
Mehrsprachiger Handel
Mehrsprachiger Handel
Freie Universität Bozen
Mehrsprachiger Handel
Mehrsprachiger Handel
17:00 - 23:59
Die Briefe der Bozner Kaufleute im XVIII Jahrhundert

GESCHICHTE - Tauche ein in die Vergangenheit Bozens und ihrer Handelstätigkeit. Beobachte und schreibe alte Briefe nieder in Italienisch, Deutsch, Französisch, Latein und Englisch! Mach‘ noch einen Schritt weiter und nimm Stift und Tinte zur Hand und repliziere alte Schriftzüge in den verschiedenen Sprachen!
 

Ort Hörsaal C 0.06
My Luna
Wieviel weißt du?
Wieviel weißt du?
Freie Universität Bozen
Wieviel weißt du?
Wieviel weißt du?
17:00 - 23:59
Teste deine Kompetenzen der Mehrsprachigkeit

TECHNOLOGIE - Sprichst du viele Sprachen und möchtest daher wissen, wie gut deine Kenntnisse wirklich sind? Dann lade auf deinem Smartphone oder Android-Tablet eine App herunter, die es dir ermöglicht, deine Kompetenzen der Mehrsprachigkeit zu testen.
 

Ort Hörsaal C 0.04
My Luna
Wir sind stark - sprachstark
Wir sind stark - sprachstark
Freie Universität Bozen
Wir sind stark - sprachstark
Wir sind stark - sprachstark
17:00 - 23:59
Wie Kinder sprachlich wachsen

SPRACHEN  - Setz dir den Kopfhörer auf und erlebe mit, welche großen Fortschritte Kinder beim Erzählen machen: Sie erzählen von Abenteuern, erfinden dabei neue Wörter, korrigieren sich selbst und andere und, und, und – sie sind richtig stark und werden von Jahr zu Jahr besser.

Ort Hörsaal C 0.06
My Luna
 Bringen wir Ordnung in die News!
Bringen wir Ordnung in die News!
Freie Universität Bozen
 Bringen wir Ordnung in die News!
Bringen wir Ordnung in die News!
17:00 - 23:59
Informationen aus den Social Media lösen

INFORMATIK - Möchtest du wissen, was die Menschen wirklich von den Nachrichten halten, zu denen in den Social Media teils heftige Diskussionen geführt werden? Dann untersuche die OnlineKommentare mit ORCAESTRA und du wirst sehen, welche Gefühle Donald Trump oder Fußballspiele auslösen.
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
 Planen, programmieren und drucken - um dann unterzugehen!
Planen, programmieren und drucken - um dann unterzugehen!
Freie Universität Bozen
 Planen, programmieren und drucken - um dann unterzugehen!
Planen, programmieren und drucken - um dann unterzugehen!
17:00 - 23:59
Spielt Schiffe versenken mit einer Ausgabe aus dem 3D-Drucker

SPIEL - Eine ungewöhnliche Version des klassischen „Schiffe versenken”: Unter Einbezug der Informatik, der Elektronik und des Designs setzt der 3D-Drucker ein Gesamtprojekt um. Ihr seid nicht nur zwei Konkurrenten, sondern jeder spielt gegen jeden um eine Belohnung aus dem 3D-Drucker.
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
 Mein PC ist ein Musikgenie
Mein PC ist ein Musikgenie
Freie Universität Bozen
 Mein PC ist ein Musikgenie
Mein PC ist ein Musikgenie
17:00 - 23:59
Die Erfindungskraft des Computers in Musik, Mathematik und anderen Kreativzweigen

TECHNOLOGIE - Kann ein Computer, auch wenn künstlich bestehende künstlerische Konzepte einbezogen werden, wirklich Neues hervorbringen? Wir zeigen dir, wie mit Hilfe des Computers verschiedene mathematische Ergebnisse kombiniert und neue Musikstile hervorgebracht werden können.
 

Ort Hörsaal F 0.01
My Luna
MAGIK: ohne Tricks und ohne Täuschung!
MAGIK: ohne Tricks und ohne Täuschung!
Freie Universität Bozen
MAGIK: ohne Tricks und ohne Täuschung!
MAGIK: ohne Tricks und ohne Täuschung!
17:00 - 23:59
Ein Instrument zur Datenverwaltung in Südtirols Schulen

INFORMATIK - Wenn Daten die Entscheidungsfindung unterstützen, dann ist ihre Vollständigkeit und Qualität grundlegend. Wir haben die Demo-App MAGIK erstellt, damit du eine Datenbank erstellen und dich verbinden kannst. Lass dir zeigen, wie du die gewünschten Informationen findest.
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
 EduSpaces
EduSpaces
Freie Universität Bozen
 EduSpaces
EduSpaces
17:00 - 23:59
Kooperative Lehr-Lern-Labore

BILDUNG - MULTI LAB, Lernwerkstatt, CESLab und FDZ: Wie geheimnisvoll diese Namen auch klingen mögen, sie benennen Orte, an denen Südtirols Lehrerinnen, Lehrer und pädagogische Fachkräfte im Kindergarten ihren Beruf erlernen können. Lerne gemeinsam mit deinen Kindern diese erziehungswissenschaftlichen (Edu-) Räume (Spaces) kennen.

Ort Hörsaal D 1.03, 1. Stock
My Luna
Liebe Großeltern
Liebe Großeltern
Freie Universität Bozen
Liebe Großeltern
Liebe Großeltern
17:00 - 23:59
Der Wert generationsübergreifender Beziehungen

BILDUNG - Unsere Wurzeln, Traditionen und Werte zu bewahren ist eine jener Aufgaben, die Großmütter und Großväter übernehmen – daneben überschütten sie uns mit Liebe und stehen uns in den ersten Lebensjahren zur Seite. Großeltern, Enkel und Eltern, kommt vorbei und erzählt uns eure Erfahrungen!

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Der kleine Statistiker
Der kleine Statistiker
Freie Universität Bozen
 Der kleine Statistiker
Der kleine Statistiker
17:00 - 23:59
Werde zum Spezialisten der sozialwissenschaftlichen Recherche!

SPIEL - Was machst du, wenn du bei deinen Großeltern bist? Und deine Freundinnen und Freunde? Konzipiere einen Fragebogen mit verschiedenen Fragen und erstelle anhand der gesammelten Antworten Grafiken. Lerne, wofür diese Ergebnisse genutzt werden und setze so den ersten Schritt in Richtung eines Statistikers!
 

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Lernen, was Wahrscheinlichkeit bedeutet
Lernen, was Wahrscheinlichkeit bedeutet
Freie Universität Bozen
 Lernen, was Wahrscheinlichkeit bedeutet
Lernen, was Wahrscheinlichkeit bedeutet
17:00 - 23:59
Was bedeuten ”sicher”, ”unmöglich” und ”wahrscheinlich”?

LOGIK - Unsere Spiele helfen den Kindern, die Wahrscheinlichkeit zu verstehen, indem sie zum Beispiel sehen, wie viel Chancen man wirklich hat, beim Superenalotto zu gewinnen. Dabei zählt das Alter nicht, auch Erwachsene können teilnehmen. Wichtig ist es, unter Einsatz von Zahlen und Logik zu spielen.

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Nichts ist unmöglicher als „weiter so”
Nichts ist unmöglicher als „weiter so”
Freie Universität Bozen
 Nichts ist unmöglicher als „weiter so”
Nichts ist unmöglicher als „weiter so”
17:00 - 23:59
Ökosoziale Forschung und Entwicklung

NACHHALTIGKEIT - Gemeinsam mit Partnern aus ganz Europa suchen die beiden Projekte CASE und WWWforeurope nach Ansätzen nachhaltiger Entwicklung. Beide Projekte arbeiten mit Expertinnen und Experten verschiedener Disziplinen und mit Verantwortlichen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Schule, Psychologie… und Ihr!
Schule, Psychologie… und Ihr!
Freie Universität Bozen
 Schule, Psychologie… und Ihr!
Schule, Psychologie… und Ihr!
17:00 - 23:59
Entdeckungsreise zu den Gedanken von Schülern und Lehrern

SCHULE - Ob Kind oder Erwachsener, spiele mit dem „Weltentdecker” um zu verstehen, was im Kopf der Schüler und Lehrer vor sich geht bei den Themen Risikofaktoren und Schutzmaßnahmen. In der interaktiven Station siehst du, wie Psychologie und Schule zusammenwirken und wie du deine Idee einbringen kannst.
 

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Kleine Maßnahmen, großes Unheil
Kleine Maßnahmen, großes Unheil
Freie Universität Bozen
 Kleine Maßnahmen, großes Unheil
Kleine Maßnahmen, großes Unheil
17:00 - 23:59
Diskriminierung im öffentlichen Dienst, in den Unternehmen, auf Ebay…

WIRTSCHAFT - Kleine Schritte, die oftmals unbewusst gesetzt werden, indem beispielsweise der Mail eines Unbekannten wenig Bedeutung zugemessen wird, können zu einer systematischen Diskriminierung führen. Wir zeigen dir anhand einfacher Beispiele wie der Bewertung eines Lebenslaufes, wie Diskriminierung erkannt werden kann.
 

Ort Korridor D, Erdgeschoss
My Luna
Wie sieht die Wetterlage aus?
Wie sieht die Wetterlage aus?
Freie Universität Bozen
Wie sieht die Wetterlage aus?
Wie sieht die Wetterlage aus?
17:00 - 23:59
Sonne, Regen, Wind und Eis… den Hauswänden macht das Wetter keine Angst

TECHNOLOGIE - Unser Wohlgefühl auf der Couch hängt auch von der Hülle ab, die uns umgibt, von Licht und Lärm aber auch von Heiz- bzw. Kühlanlagen in unserem Haus. Komm in unser Labor der Thermophysik und lerne, wie unsere Forscher den Aufenthalt in unseren Häusern komfortabler gestalten.

 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
 Die Flüsse bewegen sich!
Die Flüsse bewegen sich!
Freie Universität Bozen
 Die Flüsse bewegen sich!
Die Flüsse bewegen sich!
17:00 - 23:59
Wie wir die Flussbewegungen verstehen, indem wir wieder zu Kindern werden

UMWELT - Möchtest du verstehen, wie ein Gemisch aus Wasser, Sedimenten und Vegetation die unendlichen Formen unserer Flüsse schafft, indem verschiedenste Lebensräume geschaffen werden, die aber oftmals auch gefährlich verlaufen? In unserem Labor nähern wir uns spielerisch euren Fragen.
 

Ort Korridor D, Erdgeschoss
My Luna
 Industrie 4.0
Industrie 4.0
Freie Universität Bozen
 Industrie 4.0
Industrie 4.0
17:00 - 23:59
Industrielle Entwicklung und Konstruktion, Produktionsmanagement, Fertigung und Automation

TECHNOLOGIE - In der Mini-Factory stellen wir einen web-basierten Demonstrator (Smart Touch Table) für die Prozessplanung und -regelung von kleinen und mittleren Bauprojekten vor. Anhand des Demonstrators ist es möglich, eine kurzzyklische Arbeitsplanung einer mittleren bzw. kleineren Baustelle durchzuführen.

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
 Beste Freunde
Beste Freunde
Freie Universität Bozen
 Beste Freunde
Beste Freunde
17:00 - 23:59
Hybride Montage und Mensch-Roboter-Kollaboration

ROBOTIK - Am Beispiel der Montage eines PneumatikZylinders erläutern wir die Unterschiede zwischen manueller, hybrider und automatisierter Montage. Auf einer hybriden Arbeitsstation arbeitet der Mitarbeiter nahezu Hand in Hand mit dem Leichtbauroboter.
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
 GRASPS: Roboter mit guten Manieren
GRASPS: Roboter mit guten Manieren
Freie Universität Bozen
 GRASPS: Roboter mit guten Manieren
GRASPS: Roboter mit guten Manieren
17:00 - 23:59
Vom gesteuerten Roboter zum Feinmotoriker

ROBOTIK - Ein Hexapod und ein anthropomorpher Roboter, ausgestattet mit innovativen Griffen und einem Sehsystem, können sogar zerbrechliche Gegenstände aus der Lebensmittelbranche in die Hand nehmen, ohne sie zu beschädigen. Komm vorbei und sieh‘ selbst, wie dies abläuft!
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
Ingenieure, die das Gegenteil andenken
Ingenieure, die das Gegenteil andenken
Freie Universität Bozen
Ingenieure, die das Gegenteil andenken
Ingenieure, die das Gegenteil andenken
17:00 - 23:59
Auf der Suche des Nachbauens und der schnellen Herstellung von Prototypen

TECHNOLOGIE - Möchtest du einen kleinen Gegenstand, den du mitgebracht hast, replizieren lassen? Dann unternimm mit uns eine Reise in die Technologien der Neuzeit, dank digitaler Modellierung und schneller Herstellung von Prototypen. Wir zeigen dir, wie das optische 3D-Scannen abläuft.
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
Gipsy-Jazz in der Universitätsbibliothek
Gipsy-Jazz in der Universitätsbibliothek
Freie Universität Bozen
Gipsy-Jazz in der Universitätsbibliothek
Gipsy-Jazz in der Universitätsbibliothek
20:00 - 23:00
Ein Konzert auf den Spuren von Django

MUSIK - Eine musikalische Begegnung der besonderen Art dank der außergewöhnlichen Kombination von amerikanischem Swing und traditioneller Zigeunermusik, die auf den weltberühmten Gitarristen Django Reinhardt zurückgeht. Das Gipsy-Quintett bietet Gipsy-Jazz vom Feinsten.

 

Beginn Beginn um 20 Uhr mit zwei viertelstündigen Pausen um 20.45 Uhr und um 21.45 Uhr
Ort Bibliothek der Uni im 1. Stock
My Luna
Faszination Alte Schriften & Digitale Bibliothek
Faszination Alte Schriften & Digitale Bibliothek
Freie Universität Bozen
Faszination Alte Schriften & Digitale Bibliothek
Faszination Alte Schriften & Digitale Bibliothek
17:00 - 23:59
ScanRobot, der Archivar, der nie müde wird

TECHNOLOGIE - Die Universitätsbibliothek Bozen, Bibliogamma und die Firma Treventus Mechatronics laden ein, die Faszination vergangener Epochen zu erleben, die auf die Dimension Zukunft trifft. Der automatische Buchscanner ScanRobot® scannt alte Schriften auf ungewöhnliche Art, blättert automatisch um und erstellt digitale Kopien in höchster Qualität. 

Beginn Von 17 bis 20 Uhr
Ort Bibliothek der Uni im 1. Stock
My Luna
Schatzsuche in der Universitätsbibliothek
Schatzsuche in der Universitätsbibliothek
Freie Universität Bozen
Schatzsuche in der Universitätsbibliothek
Schatzsuche in der Universitätsbibliothek
17:00 - 23:59
Das Abenteuer in den Bücherregalen

SPIEL - Kreuz und quer durch die Bibliothek geht die Suche nach dem Schatz für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Den Teilnehmern, die bei der Rallye erfolgreich ans Ziel kommen, winkt eine kleine Überraschung.

Beginn Durchgehend zwischen 17 und 20 Uhr
Ort Bibliothek der Uni im 1. Stock
Dauer ca. 15 Minuten.
My Luna
Inside Fablab
Inside Fablab
Freie Universität Bozen
Inside Fablab
Inside Fablab
17:00 - 23:59
Bitz, das neue Fablab der unibz im Zentrum von Bozen

TECHNOLOGIE - Ein Abend, an dem du in praxisorientierten Workshops ausprobieren kannst, was du in einem Fablab machen kannst und Platz für deine Vorschläge findest.

 

Ort Rosministraße 7/9
My Luna
 Die Fabrik der Zukunft
Die Fabrik der Zukunft
Freie Universität Bozen
 Die Fabrik der Zukunft
Die Fabrik der Zukunft
17:00 - 23:59
Die Entdeckung flexibler Produktionssysteme

FRAUNHOFER - Hohe Flexibilität und eine automatisierte Produktionsabwicklung sind einige Merkmale der intelligenten Fabrik. Wir haben das zentrale System einer Produktionskette aufgebaut, bei der Äpfel mit Laserbestrahlung markiert werden. Schau es dir an und nimm dir ein personalisiertes Stück Obst mit!

Ort Korridor D, Erdgeschoss
My Luna
 Bis dass der Tod uns scheidet?
Bis dass der Tod uns scheidet?
Freie Universität Bozen
 Bis dass der Tod uns scheidet?
Bis dass der Tod uns scheidet?
17:00 - 23:59
Aktuelle Herausforderungen der Europäischen Union

EUROPÄISCHE UNION - Was würde der EU-Austritt wichtiger Länder für die Gemeinschaft selbst bedeuten? Welches sind die größten Bedrohungen für die Eurozone? Und wie ist es um den EURechtsstaatsmechanismus bestellt? Mehr zu aktuellen EU-Fragestellungen erfährst du bei diesem interaktiven Vortrag mit Videoeinspielungen.
 

Beginn Um 17 Uhr
Ort Hörsaal D 0.03, Erdgeschoss
My Luna
Unter der Druckerpresse
Unter der Druckerpresse
Freie Universität Bozen
Unter der Druckerpresse
Unter der Druckerpresse
17:00 - 23:59
Die mobilen Buchstaben kehren zurück!

SPIEL - Der Buchdruck blickt auf eine 500-jährige Geschichte. Eine neue Druckwerkstatt mit beweglichen Buchstaben wird zum Drehkreuz zwischen Tradition, Forschung und Didaktik. Du kannst dein eigenes Artefakt anfertigen in Werkstattatmosphäre mit Musik, bei einem Glas Milch und frischgebackenen Keksen.
 

Ort Werkstätte, H -1
My Luna
 Super Local
Super Local
Freie Universität Bozen
 Super Local
Super Local
17:00 - 23:59
Eine Datenbank für Alltagsgegenstände

NACHHALTIGKEIT - Um Neues zu kreieren, greift man auf Vorhandenes zurück, vom Designmuseum in London bis hin zum Südtiroler Projekt SuperLocal. Letzteres setzt auf lokale Handwerkskunst. Möchtest du mitwirken beim Erstellen einer offenen Datenbank, die Alltagsgegenstände sammelt und aufgreift?

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Erzähl mit mir!
Erzähl mit mir!
Freie Universität Bozen
 Erzähl mit mir!
Erzähl mit mir!
17:00 - 23:59
Kinder und Erwachsene erfinden gemeinsam Geschichten, ausgehend von Gegenständen

SPIEL - Gewisse Gegenstände lassen bei Kindern den Funken überspringen und können als Ausgangspunkt für das gemeinsame Erarbeiten von Geschichten dienen. Wie das klappen soll? Objekte, welche die Digitaltechnik integrieren, spornen zu neuen Erzählformen an und lassen Kinder zu Akteuren werden.

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
Übernimm das Steuer!
Übernimm das Steuer!
Freie Universität Bozen
Übernimm das Steuer!
Übernimm das Steuer!
17:00 - 23:59
Zeichenmaschinen

SPIEL - Diese Maschinen wurden entworfen, um im Sitzen, im Stehen, ohne den Gebrauch deiner Hände, mit geschlossenen Augen, mit zusammengebissenen Zähnen oder mit dem Kopf in der Luft zu zeichnen. Es sind Maschinen, die kleine oder große Spuren hinterlassen können. Aber wichtig bleibt: du allein bringst sie zum Starten!

 

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
Die Metamorphose des Holzes
Die Metamorphose des Holzes
Freie Universität Bozen
Die Metamorphose des Holzes
Die Metamorphose des Holzes
17:00 - 23:59
Ein Blick auf die Vergasungstechnik

NACHHALTIGKEIT - Möchtest du ein Labor für Bioenergy & Biofuels besichtigen? Wir erforschen, wie aus Biomasse saubere Energie gewonnen werden kann. Unternimm mit uns eine Reise und erforsche, wie Holz sich in Brennstoff verwandelt und elektrische Energie produziert.

Beginn Zwischen 17 Uhr und 24 jede halbe Stunde
Ort Labors im E-Gebäude, 1. Stock
Dauer ca. 30 Minuten
My Luna
 Nicht nur Getränk sondern auch  Energiespender!
Nicht nur Getränk sondern auch Energiespender!
Freie Universität Bozen
 Nicht nur Getränk sondern auch  Energiespender!
Nicht nur Getränk sondern auch Energiespender!
17:00 - 23:59
Wasser, die doppelt wertvolle Quelle

UMWELT - Möchtest du den Weg erkunden, den das Wasser in unseren Wasserleitungen zurücklegt? Komm vorbei und wir zeigen dir, wie Wasser in unseren Haushalt gelangt und es möglich ist, gleichzeitig elektrische Energie zu erzeugen dank kleinster Wasserturbinen.

Ort Korridor D, Erdgeschoss
My Luna
Gesunde Lebensmittel
Gesunde Lebensmittel
Freie Universität Bozen
Gesunde Lebensmittel
Gesunde Lebensmittel
17:00 - 23:59
Wie Qualität und Konservierung der Lebensmittel erforscht werden

ERNÄHRUNG - Besuche die Laboratorien, um die Forscher des Technologieparks kennenzulernen, die sich mit Lebensmitteln auseinander setzen, die es für die Entwicklung neuer funktionaler wie nährstoffreicher Produkte benötigt. Die Lebensmittel der Zukunft entstehen hier!

 

Beginn Zwischen 17 und 24 Uhr
Ort Labors im E-Gebäude, 1. Stock
Dauer circa 30 Minuten
Extras jede halbe Stunde
My Luna
Die Zeit der Orakel ist vorbei!
Die Zeit der Orakel ist vorbei!
Freie Universität Bozen
Die Zeit der Orakel ist vorbei!
Die Zeit der Orakel ist vorbei!
17:00 - 23:59
Die Rolle der Grundlagenforschung in Vorhersage und Planung

MATHEMATIK - Mathematische Modelle ermöglichen es, verschiedenste mögliche Situationen zu simulieren. So zeigen wir beispielsweise, wie in der Biochemie eine Proteinabfolge anhand verschiedener Algorithmen berechnet werden kann und so deren Struktur und Funktion erkannt werden können.
 

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
Die Kuh ist heilig!
Die Kuh ist heilig!
Freie Universität Bozen
Die Kuh ist heilig!
Die Kuh ist heilig!
17:00 - 23:59
Wie man Südtirols Tierzucht nachhaltig und ökonomisch gestalten kann

TIERE - Nur ein kleiner Teil der Tiere für Südtirols Fleischkonsum wird lokal gezogen, geschlachtet und vermarktet. An dieser Station lernst du den Strategieplan kennen, mit welchem Südtirols Bauern kostensparend und umweltschonend Gourmet-Fleisch produzieren könnten.

 

Ort Korridor D, 1. Stock
My Luna
 Bionische Augen für den Landwirt
Bionische Augen für den Landwirt
Freie Universität Bozen
 Bionische Augen für den Landwirt
Bionische Augen für den Landwirt
17:00 - 23:59
Eine innovative Landwirtschaft durch das Zusammenspiel von Mensch und Maschine

ROBOTIK - Ein Traktor, der sich allein durch die Obstanlagen bewegt und die Gesundheit der Pflanzen kontrolliert, ein weiterer, der sich merkt, was er tut und dir zeigt, wie viel du ausgibst… Bist du neugierig geworden, wie die Robotik die Landwirtschaft nachhaltiger und wettbewerbsfähiger machen kann?
 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
Upcycling mit “Sghei”!
Upcycling mit “Sghei”!
Freie Universität Bozen
Upcycling mit “Sghei”!
Upcycling mit “Sghei”!
17:00 - 23:59
Kreiere deine Geldtasche aus recycelten Milchtüten.

UPCYCLING - MitSghèi” bezeichnen die Bewohnter des Veneto ganz salopp ihr Geld. „Sghèi“ nennt sich auch Prof. Kuno Preys Workshop, bei welchem Upcycling betrieben wird, also alte Gebrauchsgegenstände einer neuen Funktion zugeführt werden. Die Teilnehmer des Workshops lernen, wie man eine leere Tetrapak-Milchtüte in eine sympathische kleine Geldtasche verwandelt.   

Ort Werkstätten, H -1
My Luna
Automation Lab
Automation Lab
Freie Universität Bozen
Automation Lab
Automation Lab
17:00 - 23:59
Neue Technologien für modernste Fabriken

FRAUNHOFER + UNIBZ – Im Automation Lab dreht sich alles um die Automatisierung industrieller Produktionsprozesse: hier werden Menschen von Robotern und Virtual Reality bei ihrer Arbeit unterstützt und Produktionsprozesse optimieren sich selbst. Komm vorbei und lerne diese intelligente Fabrik kennen!

Ort Korridor D, Erdgeschoss
My Luna
Mit den Reifen (stets) am Boden!
Mit den Reifen (stets) am Boden!
Freie Universität Bozen
Mit den Reifen (stets) am Boden!
Mit den Reifen (stets) am Boden!
17:00 - 23:59
So testest du das Kipprisiko für Traktoren auf abschüssigem Gelände

TECHNOLOGIE – Stell dir eine geneigte, 250 m2 große Fläche vor, auf der du in aller Ruhe und Sicherheit deinen Traktor auf sein Kippverhalten testen kannst, vielleicht sogar mit einem Anhänger…. Halt‘ dich fest, denn eine solche Installation ist in Vorbereitung! Bei der Langen Nacht der Forschung siehst du eine erste Simulation.

 

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
Blumen für die Motoren!
Blumen für die Motoren!
Freie Universität Bozen
Blumen für die Motoren!
Blumen für die Motoren!
17:00 - 23:59
So machen wir die Traktoren unserer Bauern noch grüner

TECHNOLOGIE – Wäre es nicht schön, wenn die Maschinen unserer Bauern – ohne Umrüstung -noch „grüner“ würden? Das geht! Es genügt, Gemische aus Dieselkraftstoff und Bioäthanol zu verwenden. In unseren Labors kommt dieses bereits zum Einsatz, wir zeigen es dir bei der LUNA! Zudem forschen wir bereits daran, den „Gesundheitszustand“ von Motoren zu eruieren.

Ort Korridor C, Erdgeschoss
My Luna
Bar mit Getränken
Besonders für Kinder geeignet
Vorschau auf den Technologiepark
Bestimmte Uhrzeit
Begrenzte Teilnehmerzahl
Gratis Verkostung
Musik
Voranmeldung erforderlich